Arbeitshilfen Abwasser
Startseite·Suche·Hilfe·Kontakt·Datenschutz·Impressum
KapitelAnhängeMaterialienService
Sie sind hier: Startseite Arbeitshilfen Abwasser  > Anhänge  > A-3 Zustandsklassifizierung und -bewertung
A-3 Zustandsklassifizierung und -bewertung
Die Mindestanforderungen an ein regelkonformes Entwässerungssystem werden in der DIN EN 752-5 beschrieben. Hierbei sind bauliche, betriebliche, umweltrelevante und hydraulische Gefährdungsaspekte zu berücksichtigen. Die hier beschriebene Vorgehensweise unterscheidet grundsätzlich zwischen bautechnischer Zustandsklassifizierung und -bewertung - unter Berücksichtigung baulicher, betrieblicher und umweltrelevanter Gefährdungsaspekte - und hydraulischer Zustandsklassifizierung.
Bautechnik
Ziel der bautechnischen Zustandsklassifizierung/-bewertung ist es, die umfangreichen Daten aus einer optischen Inspektion dahingehend auszuwerten, dass mit wenigen Zahlen oder Angaben ein Überblick über den Zustand des Kanalnetzes gewonnen werden kann und ein Hilfsmittel zur Ermittlung von Prioritäten für erforderliche Maßnahmen vorliegt.
Eine grundlegende Anforderung des Bundes ist die automatisiert durchführbare Klassifizierung und Bewertung mit entsprechenden DV-Werkzeugen mit der Zielsetzung, liegenschaftsübergreifend vergleichbare Ergebnisse zu erhalten.
Hydraulik
Ziel der hydraulischen Zustandsklassifizierung ist es, die Ergebnisse hydraulischer Berechnungen zielgerichtet derart auszuwerten, dass mit wenigen Kenngrößen ein Überblick über die hydraulische Leistungsfähigkeit des Kanalnetzes gewonnen werden kann.