Arbeitshilfen Abwasser
Startseite·Suche·Hilfe·Kontakt·Datenschutz·Impressum
KapitelAnhängeMaterialienService
Sie sind hier: Startseite Arbeitshilfen Abwasser  > Anhänge  > A-6 Sanierungsverfahren > A-6.6 Sanierung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten
A-6.6 Sanierung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten
Im Zusammenhang mit der Sanierung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten werden hohe Anforderungen an die Planung und Ausführung sowie an die eingesetzten Materialien und Baustoffe gestellt. Es gelten die Anforderungen gemäß [DIN EN 858-1] und [DIN EN 858-2] sowie [DIN 1999-100] und [DIN 1999-101].
Nach der Durchführung von Sanierungsmaßnahmen ist eine Generalinspektion durchzuführen. Die nächste Generalinspektion ist grundsätzlich vor Ablauf der Gewährleistungsfrist unabhängig von behördlichen Anforderungen durchzuführen (vgl. Kap. 3.3.6 Mängelansprüche). Der Ablaufzeitpunkt der Gewährleistungsfrist ist von der Art der durchgeführten Sanierungsmaßnahme abhängig. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit der Bauabnahme zwischen Bauamt und ausführender Firma, unabhängig einer Übergabe an den Betreiber, z.B. BwDLZ.
Hinweise zu Betrieb und Wartung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten enthält Anh. A-10.3.
Während der Sanierung ist der Betrieb der Abscheideranlage einzustellen. Für die Entwässerung oberhalb liegender abscheidepflichtiger Flächen sind im Bedarfsfall erforderliche Maßnahmen zu treffen.