Arbeitshilfen Abwasser
Startseite·Suche·Hilfe·Kontakt·Datenschutz·Impressum
KapitelAnhängeMaterialienService
Sie sind hier: Startseite Arbeitshilfen Abwasser  > Anhänge  > A-5 Niederschlagswasserbewirtschaftung > A-5.8 Dezentrale Behandlungssysteme > A-5.8.1 Grundlagenermittlung
A-5.8.1 Grundlagenermittlung
Der Einsatz von dezentralen Behandlungssystemen ist grundsätzlich individuell unter Berücksichtigung ortsspezifischer Anforderungen und Randbedingungen zu prüfen. Es gibt in der Regel kein Behandlungssystem welches universell einsetzbar ist. Innerhalb einer Grundlagenermittlung zur Vorplanung sind daher für die Auswahl eines Behandlungssystems folgende Aspekte zu prüfen:
*
Anforderungen der Sanierungs- oder Erschließungsaufgabe
*
Gesetzliche und technische Anforderungen an die Einleitung in das Zielgewässer
*
Stoffliche Belastung der angeschlossenen Herkunftsflächen (Tab. A-5 - 2)
*
Hydraulische Belastung aus Flächenanschluss
*
Vorflutsituation: Grundwasser, stoffliche und hydraulische Vorbelastung des Oberflächengewässers
*
Erforderliche Reinigungsleistung entsprechend der stofflichen Belastung (Wirkmechanismus)
*
Standortspezifische Anforderungen und Randbedingungen: Flächenverfügbarkeit, Topografie, Bebauungs-, Freiraum- und Geländestruktur, Gewässernähe; Untergrundverhältnisse; Grundwasserflurabstand
*
Vorhandene Infrastruktur, Bestand und Zustand vorhandener Abwasseranlagen, Anschlussmöglichkeit an bestehendes Entwässerungssystem
*
Einbauweise: oberirdische Flächenbeläge, Rinnensysteme und Straßeneinläufe, unterirdische Schacht- und Kompaktsysteme
*
Betriebliche Aspekte (Reinigung und Wartung)
*
Wirtschaftlichkeit.