Arbeitshilfen Abwasser
Startseite·Suche·Hilfe·Kontakt·Datenschutz·Impressum
KapitelAnhängeMaterialienService
Sie sind hier: Startseite Arbeitshilfen Abwasser  > Anhänge  > A-6 Sanierungsverfahren > A-6.3 Sanierungsverfahren für Kanäle im begehbaren Bereich > A-6.3.1 Reparaturverfahren > A-6.3.1.1 Elastomermanschetten
A-6.3.1.1 Elastomermanschetten
 
Verfahren
a) Allgemeine Verfahrensbeschreibung
Mit Hilfe von Elastomermanschetten werden Kanäle im Bereich von Rohrverbindungen und Radialrissen punktuell saniert.
Nach erfolgter Positionierung einer Elastomermanschette an der Schadensstelle werden die Edelstahl-Spannringe mit Hilfe von Presskolben gespreizt und so die Manschette mechanisch gegen die Rohrwand angepresst und in dieser Position fixiert.
b) Beispiele für zugehörige Verfahren und Varianten
*
Amex® - 10-Manschette.
Anwendungsbereich
*
Punktuelle Sanierung im Bereich von Rohrverbindungen und Radialrissen;
*
Auch bei starken Lageabweichungen und Versätzen einsetzbar;
*
Kreisprofile DN 800 bis DN 5800;
*
Für sämtliche Rohrmaterialien;
*
Direkter Einsatz gegen drückendes Grundwasser möglich.
Technische Anforderungen und Randbedingungen
*
---
Vorteile
*
Kein Einsatz von Kunstharz, daher auch in Trinkwassergewinnungsgebieten einsetzbar;
*
Manschette kann nachjustiert und relativ einfach ersetzt werden;
*
Vorflutsicherung ist sehr vereinfacht möglich.
Nachteile
*
Lokale Querschnittsreduzierung von ca. 20 mm bis 30 mm;
*
Keine Behebung der Schadensursache, z. B. von Bettungsdefiziten.
Rechtliche und ökologische Anforderungen
*
---
Bauzeit
*
In Abhängigkeit der Nennweite bis ca. 8 Manschetten pro Tag.
Zusätzliche technische Vertragsbedingungen zur Qualitätssicherung
*
VSB-Empfehlung Nr. 15 "Manschetten" (vgl. Anh. A-6.1.2).
Leistungsbeschreibung
Vorarbeiten
*
Hindernisse beseitigen
*
Reinigung
Hauptposition
*
Einbau der Manschette (Positionskriterien: Nennweite, Länge)
Nacharbeiten
*
Keine
Bauüberwachung
*
Sämtliche qualitätsrelevanten Arbeitsschritte (z. B. gemäß ZTV oder Verfahrenshandbuch) müssen kontinuierlich überprüft werden.
Qualitätsnachweise
Für die eingesetzten Materialien und Baustoffe
*
Gemäß DIBt-Zulassung, ZTV bzw. Verfahrenshandbuch.
Für das Sanierungssystem
*
Gemäß DIBt-Zulassung, ZTV bzw. Verfahrenshandbuch.
Für die Arbeitsabläufe
*
Gemäß ZTV-Vorgaben bzw. Verfahrenshandbuch.